Binnenmarkt

Vorteile eines einheitlichen europäischen Gasmarkts

Ein gut funktionierender Markt ist der beste Weg alle Kunden zu schützen. Er bringt mehr Auswahl mit neuen, innovativen Produkten, die auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt sind. Osteuropäische Länder haben sich dieser Entwicklung inzwischen angeschlossen.

Eng miteinander verbunden

Der europäische Gasmarkt ist stärker miteinander vernetzt als der Strommarkt.

Grenzüberschreitende Kapazitäten im Vergleich zum täglichen Verbrauch1

Internal market: 02 - DE

Gute physische Verbindungen zwischen den Ländern sind Voraussetzung für grenzüberschreitenden Handel. Zusammen mit dem richtigen Marktdesign bildet sie die Basis für einen gut funktionierenden Binnenmarkt – mit Vorteilen für alle Kunden.

Der europäische Gasmarkt ist stärker miteinander vernetzt als der Strommarkt. Deshalb ist der Gasbinnenmarkt weiter entwickelt.

Einige wenige ausgesuchte Infrastrukturprojekte sind nötig, um das System zu komplettieren.

Hohe Preiskorrelation

Die hohe Korrelation der Gaspreise im nordwestlichen Europa belegt eindrucksvoll die Effektivität des Gasbinnenmarktes.

Gas: Nordwest-Europa Preiskopplung1,2

Internal market: 03 - 1 - DE

Strom: Nordwest-Europa Preiskopplung 1

Internal market: 03 - 2 - EN

Europa verbinden

Die Marktentwicklung in Osteuropa hat zu einer Konvergenz der Gaspreise und zu einer Belebung des Wettbewerbs geführt – mit allen Vorteilen, die sich daraus für Verbraucher ergeben.

Größere Mengenflüsse = größere Preiskorrelation

Internal market: 04 - 1 - DE

Netzentwicklungen in Mitteleuropa

Internal market: 04 - 2 - DE

Wettbewerb nutzt dem Kunden

Der Wettbewerb zwischen den Gaslieferanten ist durch die Marktliberalisierung dramatisch gestiegen.

Gaslieferanten vor der Liberalisierung

Internal market: 05 - 2 - DE

Und nach der Liberalisierung

Internal market: 05 - 2 - EN

Bezahlbare Energie

Gas bietet großen Nutzen für die Kunden.

Haushalt Strom- und Gaspreise1

Internal market: 06 - 1 - DE

Potential für signifikante Einsparungen

Internal market: 06 - 2 - DE

Empfehlungen für die Politik

Binnenmarkt

Den Energiebinnenmarkt in allen Mitgliedsstaaten vollenden.

Die Richtlinien für Strom und Gas für eine einheitliche Gestaltung des Energiemarktes koordinieren.

  • Gemeinsame Lösungen für Smart Grids und andere sektorenübergreifende Themen und Anwendungen wie Datenmanagement, Energiespeicherung, Laststeuerung (DSM) etc. entwickeln
  • Kapazitätsmechanismen dürfen den internen Strommarkt nicht verzerren. Vielmehr sind Erzeugungsarten mit niedrigen CO2 -Emissionen bei gleichwertigen technischen und ökonomischen Parametern zu bevorzugen.

Großhandel

  • Bei grenzüberschreitenden Geschäften sollte für Unternehmen Wettbewerbsgleichheit herrschen (level playing field).
  • Die Netzkodizes sollten schnell umgesetzt werden. Auch ein Code für harmonisierte Netzentgelte sollte entwickelt werden.
  • Finanzmarktrichtlinien sollten so umgesetzt werden, dass sich Gashandel und liquide Handelspunkte ungehindert entwickeln können.

Privatkundengeschäft

  • Für Unternehmen müssen faire Wettbewerbsbedingungen geschaffen werden, damit sie innovative Produkte und Dienstleistungen für den Kunden zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten können.
  • Energiearmut muss klar durch die Sozialpolitik der Mitgliedsstaaten im Hinblick auf energiesparende Maßnahmen und einem wettbewerbsfähigen Privatkundenmarkt thematisiert und angepackt werden.